So schön kann hallesche Brache sein!

Hier Impressionen von der Brache Reilstraße 101, die am Pfingstmontag von AnwohnerInnen und anderen Interessierten einfach mal ein wenig belebt wurde. Darunter auch GartenWerk-Städter.

Die längste temporär überdachte Kaffeetafel der Gegend, 3 neue Bäumchen, Beetfläche, Wimpel, Feuerkorb… was, oh Bürger, verlangst du mehr?

Bis auf einen Hagelregenschauer verwöhnte uns die Sonne und es wurde noch bis spät in die Nacht Stockbrot übers Feuer gehalten. Bis bald in der Reil 101!

BaumPflanzung_s einladung_s kuchenaction_s Parkistgepflanzt_s regenarchitektur_s

Check out my Charcoal Pit…

In der letzten OYA-Ausgabe wurde der „Erdmeiler“ zur Herstellung von Pflanzenkohle vorgestellt. Außerdem hat auch das Intensivseminar zur Terra Preta (selbstgemachte fruchtbare Schwarzerde) seine Spuren hinterlassen.

Warum also nicht fix die Methode selbst ausprobieren? In einem kleinen Waldgärtchen in Halle gingen wir ans Werk. Das stolze Ergebnis: 120 Liter feinste Holzkohle, dazu lästigen Strauchschnitt beseitigt… alles für 0 Euro.

PS: Wie die Pflanzenkohle zu Schwarzerde kompositiert wird, könnt ihr am 21.05 in Halle Dölau beim Intensivseminar von Daniel und MiSoo lernen.

thumb_IMG_2325_1024_inc

Loch in die Erde, man beachte die Trichterform

thumb_IMG_2331_1024

Initialfeuerchen entfachen

thumb_IMG_2329_1024_inc

Immer wenn sich Asche oben bildet nachlegen. Am besten Trockenes, das qualmt nicht so

thumb_IMG_2335_1024_p

am Ende schön ablöschen…

thumb_IMG_2355_1024

Abkühlen lassen und am nächsten Tag Kohle entnehmen

thumb_IMG_2357_1024_tu

Bravo!

Einer von 1000+ Sojagärten

Die GartenWerkStadt versucht sich als Sojaanbauer und Sortentester. Wir sind damit einer von über 1000 Gärten deutschlandweit, der beim Sojaexperiment von Taifun Tofu mitwirkt. Himmelfahrt gingen bei uns die Samen unter die Erde. Ironischerweise.

L_05_1605

L_05_1602_s

Vorher haben die Sojasamen noch mit ein paar Knöllchenbakterien ein Bad genommen.

L_05_1609_s

Erster Stadtteilgarten in Halle Neustadt entsteht…

Unter dem Namen:  Ein Garten der Ideen soll um die Grüne Villa (Am Treff 4/ Halle-Neustadt), dem neuen Standort der Kulturwerkstatt Halle, ein öffentlicher Garten entstehen.

Dazu wird in den Pfingstferien vom 9.-13. Mai ein Gartenbauworkshop für Kinder, Jugendliche und Menschen, die Lust haben, zu werkeln, Hochbeete zu bauen, zu pflanzen und Ideen aus zu säen, stattfinden.

  • Hier kann gebaut, ausgesät, gepflanzt, gepflegt werden, was später geerntet, probiert und weiterentwickelt wird.
  • Ziel ist es mit Lust und Freude am Bauen und Gärtnern, Begegnungen zu schaffen und zum Verweilen ein zu laden. Die Menschen aus der Nachbarschaft und längst darüber hinaus zusammen zu bringen und zum Mitgestalten zu bewegen.

Gartenwerkstadt Halle e.V. will dieses Vorhaben unterstützen und wird in diesem Rahmen am 12. Mai vor Ort eine Pflanzaktion mit diversen Beerensträucher und Obstbäumen durchführen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen.

Bericht in der halleschen störung über unser Projekt

Am 24. Juli veröffentlichte die hallesche störung einen Audiobeitrag unter dem Titel „Soli­da­ri­sche Landwirtschaft –  das erste Pro­jekt in Halle“ über uns – hier könnt ihr / können Sie ihn hören: Soliarische Landwirtschaft – das erste Projekt in Halle

Nun geht es endlich auch virtuell los …

Auf dem Feld sind wir ja schon zugange, aber im Netz waren wir es bislang noch nicht. Das wird sich jetzt ändern …

Bohnen und Mais auf unserem Feld im "Küttener Weg"

Bohnen und Mais auf unserem Feld am „Küttener Weg“

Hier auf unserer Website wollen wir euch auf dem Laufenden halten, was in Sachen Solidarische Landwirtschaft in Halle passiert …

Aber lest doch erst mal, was wir als Verein wollen.